Der Beruf des Anbieters von Fernüberwachung besteht darin, aus der Ferne die Sicherheit eines Ortes zu garantieren, von einem Überwachungszentrum aus. Der Anbieter von Fernüberwachung ist derjenige, der die Alarmsignale im Falle eines Einbruches bei einem Privatkunden, in einer Boutique, einer Bank, einem Museum, auf seinem Computer erhält.


Der Anbieter garantiert aus der Ferne die Sicherheit der Orte der Kunden indem er die Informationen, die von vor Ort installierten Sicherheits- oder Videoüberwachungssystemen ausgehen, analysiert. Diese Informationen werden in Form einer Nachricht oder von Bildern an den Anbieter weitergeleitet.

Dieser löst im Falle eines Alarmes oder einer erwiesenen Anomalie, die Aktionen aus, die in den von den Kunden gegebenen Anweisungen definiert wurden, und respektiert dabei die geltenden Bestimmungen und die Prozeduren des Zentrums für Fernüberwachung oder für Videoüberwachung für das er arbeitet. Der Anbieter nimmt außerdem an der Nachverfolgung der Aktivität teil (auf EDV umgestelltes Register).

Er ist also damit beauftragt die Informationen zu analysieren, die von den vor Ort eingerichteten Sicherheits- oder Videoüberwachungssystem eingehen, Eindringlinge zu interpellieren mit dem Ziel dieser zu vertreiben und dann ist er damit beauftragt seine Kunden von dem Eindringen zu benachrichtigen und Polizeiagenten einzuschalten. Der Anbieter für Fernüberwachung reicht anschließend ein Register ein. Seine Qualitäten : ein Anbieter für Fernüberwachung muss vertrauenswürdig, rigoros und aufmerksam sein. Er muss fähig sein, schnell zu reagieren und geeignete Entscheidungen zu fällen.

Ein Anbieter für Fernüberwachung muss die Fähigkeit besitzen, einen kühlen Kopf zu bewahren und auf effiziente Weise Stress-Situation meistern. Zudem muss er immer ein offenes Ohr für seine Kunden haben und fähig sein, diese zu beruhigen und besänftigen : ein guter zwischenmenschlicher Kontakt ist demnach unentbehrlich. Die Berufsaussichten : nach mehreren Jahren gesammelter Erfahrung, kann ein Anbieter für Fernüberwachung zum Stationschef oder Betriebsleiter aufsteigen.


Die Produktpalette ESI ermöglicht es all diese Funktionen auszuführen und dabei stets die nötige Nachverfolgung zur Bewährung der geleisteten Arbeit, zu garantieren. Die Integration von Automatismen erlaubt es den Anbietern, dass weniger aufgewertete und sich wiederholende Aufgaben wegfallen, und sie sich auf den Schutz er Seiten und die Beziehungen mit den Benutzern konzentrieren können.

Die Module ESI, die im Allgemeinen von den Kunden für Fernüberwachung genutzt werden, sind :
F1, RC1, V1, M1, M1 Web, IPBX, MG1